5 March 2024
Biohacking für Anfänger: Ein Schnellstart-Leitfaden
Biohacking

Biohacking für Anfänger: Ein Schnellstart-Leitfaden

Biohacking klingt futuristisch, ist aber eigentlich ganz einfach: Mit kleinen Änderungen in Ernährung, Routinen und Lebensstil die beste Version seiner selbst werden.

Durch einen systematischen Blick auf die eigene Biologie lassen sich erstaunliche Verbesserungen erzielen. Schon eine Tasse Kaffee kann den Unterschied zwischen Müdigkeit und Hochleistung ausmachen.

In diesem Artikel erfährst du, wie du mit Biohacks in 6 Bereichen – Bewegung, Ernährung, Achtsamkeit und mehr – deine Energie steigerst, Krankheiten vorbeugst und geistig wie körperlich aufblühst.

Ob Anfänger oder Profi: Hier ist dein Schnellstart-Guide, um die Kraft von Biohacking selbst zu erleben! Los geht’s mit einem interaktiven Selbsttest für eine gesündere Haltung…

1. Verbessere deine Haltung mit einem Magenschlag

Wir alle wissen, dass langes Sitzen schädlich ist. Es verursacht Muskelverspannungen und zerstört unser Potenzial für sportliche Leistung. Langfristig verursacht es Verletzungen und chronische Schmerzen.

Wir sollten diesen Schmerz nicht spüren müssen.

Kelly Starrett, Gründer von MobilityWOD und Autor von Becoming a Supple Leopard und Ready To Run, gab Tipps zur Wiederherstellung unserer natürlichen Beweglichkeit.

improve your posture with a stomach punch

Tipp 1: Verbringe 10 Minuten am Tag mit Schaumstoffrollen. Einfach und effektiv.

Tipp 2: Halte eine neutrale Wirbelsäulenposition aufrecht.

Er führte alle durch eine Sequenz zur Stabilisierung der Wirbelsäule. Probieren wir das gemeinsam aus:

Spanne deinen Po an. Atme aus und ziehe dein Rippenfell nach unten. Aktiviere deine Bauchmuskeln zu 20%.

Richte deinen Kopf in eine neutrale Position aus, die Ohren auf einer Höhe mit den Schultern (stell dir vor, jemand greift oben auf deinen Kopf oberhalb der Ohren und zieht nach oben).

Diese stabilisierende Sequenz kann auch im Stehen angewendet werden. Im Stehen verdrehe zusätzlich deine Füße in den Boden (wie eine Schraube), um noch mehr Stabilität zu erreichen.

Leider ist diese Haltung beim Sitzen sehr schwer aufrecht zu erhalten.

Eine stabilere Sitzposition ist, die Beine im Schneidersitz oder in einer tiefen Hocke auf dem Stuhl zu platzieren. Du wirst dabei albern aussehen, aber am Ende wirst du darüber lachen können.

Kelly ließ uns auch ein Spiel spielen. Wenn du jemanden siehst, der seine Bauchmuskeln nicht anspannt, haue ihm in den Magen. Ein paar Magenschläge und du wirst viel mehr auf deine Haltung achten.

Zusammenfassung 1: Verbringe 10 Minuten am Tag mit Schaumstoffrollen. 2: Übe stündlich, deine Haltung neu auszurichten, indem du der Sequenz für eine neutrale Wirbelsäule folgst. 3: Schlage Freunden in den Magen, wenn sie ihre Bauchmuskeln nicht anspannen.

2. Iss die richtige Ernährung

Ernährung war ein beliebtes Thema auf der Konferenz.

Dave Asprey, der Erfinder der Bulletproof-Marke, umriss die neue Bulletproof-Diät. Kurz gesagt: Iss…

  • jede Menge Gemüse in Butter gebraten (Kerrygold ist eine gängige Marke)
  • Rindfleisch von Kühen aus Weidehaltung, Eier aus Freilandhaltung und Fisch mit geringem Quecksilbergehalt (wie Wildlachs)
  • moderate Mengen an Stärke und Obst
Iss die richtige Ernährung

Koche nur leicht oder gar nicht. Trinke Bulletproof-Kaffee.

Das ist meine massiv vereinfachte Version, um dich erstmal zu starten. Alle Details findest du hier: Bulletproof Diät Buch

JJ Virgin zeigte, wie Zucker mit fast jeder gängigen Krankheit in Verbindung steht. Zucker ist sogar NOCH suchterregender als Morphin.

Auf der Suche nach einem wirkungsvollen Biohack? Versuche, Zucker aus deiner Ernährung zu entfernen.

Dr. Tom O’Bryan diskutierte die Darm-Hirn-Verbindung. Wenn du eine Lebensmittelunverträglichkeit hast, aber diese Lebensmittel trotzdem isst, kommt es zu Entzündungen. Entzündungen machen unser Gehirn dümmer.

Lass deine Lebensmittelunverträglichkeiten testen und hör auf, diese Lebensmittel zu essen.

Lebensmittelunverträglichkeiten können durch einen teuren, aber gründlichen ALCAT-Test, die Bulletproof Stress Detective App (unter Verwendung der Herzfrequenz) oder durch einen Selbsttest der Herzfrequenz getestet werden.

Zusammenfassung 1: Iss Gemüse, gesunde Fette, hochwertiges Protein. 2: Reduziere Zucker 3: Meide Lebensmittelunverträglichkeiten

Lustiger Fakt: In nur drei Tagen auf der Konferenz wurden über 200 kg Butter allein im Kaffee konsumiert! Falls du noch unsicher warst – das ist ECHT viel Butter. Wie eine 200 kg schwere Person aus Butter.

3. Finde zurück zur Natur

Wusstest du, dass jeder Hund ein Nachfahre des Grauwolfs ist?

Dieser entzückende goldene Welpe mit den großen blauen Augen, der auf deinem Schoß eingerollt ist… ja, er ist ein Wolf. Sein Ur-Ur-Ur-Ur-Ur-Großvater hätte sich nicht auf den Rücken gelegt und darum gebeten, am Bauch gekrault zu werden. Er hätte dich zum Abendessen verspeist.

In einem sehr unterhaltsamen Vortrag zeigte Daniel Vitalis, wie wir als moderne Menschen nicht anders sind als dieser Welpe.

Wir haben uns selbst domestiziert und es tabuisiert, anders darüber nachzudenken. Wir sind nicht so fit, widerstandsfähig oder anpassungsfähig und viel anfälliger für chronische Krankheiten als unsere Vorfahren.

Wenn Domestizierung das Problem ist, dann ist Verwilderung die Lösung. Daniel skizzierte vier Systeme zur Verwilderung unserer natürlichen Ernährung.

Finde zurück zur Natur

Iss lebende, wilde Nahrung

Menschen, wie die meisten Tiere, essen lebende (oder ehemals lebende) Dinge als Brennstoff – einmal vom Stängel geschnittenen Brokkoli, das vom Körper abgetrennte Hühnerbein, diese aus dem Boden gezupften Pilze, mit winzigen Mikroben bedeckten Sauerkraut.

Wir brauchen diese wilden Lebensmittel.

Wenn du ein echter Wolf sein willst, geh nach draußen und sammle diese Lebensmittel selbst.

Trinke unbehandeltes Quellwasser

Was wir trinken, ist genauso wichtig wie das, was wir essen, aber die meisten von uns sind sich nicht bewusst, dass unser Wasser genauso verarbeitet ist wie die verarbeiteten Lebensmittel, von denen wir jetzt wissen, dass wir sie meiden sollten.

Dem meisten Wasser wurden Mineralien entzogen und Chemikalien hinzugefügt. Finde stattdessen eine natürliche Quelle und fülle dort auf. Hier kannst du eine in deiner Nähe finden: http://www.findaspring.com/

Ansonsten ist Wasser aus Glasflaschen besser als Leitungswasser.

Atme die Luft der Natur

Denkst du an die Luft, die du atmest, als Nahrung?

Natürlich ist die Luft in der Natur erfrischender als die schimmlige Luft in unseren Häusern. Geh nach draußen.

Ein weiterer Tipp: Um Sauerstoff am effektivsten aufzunehmen, fülle deine Lungen, indem du tief in das Zwerchfell atmest.

Setze dich dem Sonnenlicht aus

Sonnenlicht ist Teil unserer natürlichen Ernährung, also setze deine Haut den warmen Sonnenstrahlen aus.

Es ist Zeit, sich zu verwildern.

Öffne deine Augen und sieh, dass du dieser kleine Welpe bist. Um der Wolf zu werden, kehre zur Natur zurück.

Fang einfach damit an, ein wenig mehr Zeit im Freien zu verbringen.

Zusammenfassung 1: Iss lebende, wilde Lebensmittel. 2: Trinke unbehandeltes Quellwasser. 3: Atme die Luft der Natur. 4: Setze dich dem Sonnenlicht aus. 5. Geh nach draußen.

4. Geh nach draußen

Aber draußen ist gefährlich und gruselig!

Joe De Sena, der Erfinder der Spartan Races, sagt, wir sollen uns zusammenreißen und unseren Bezugsrahmen ändern. Vor langer Zeit hatten die Menschen geringe Erwartungen und eine hohe Toleranz. Heute haben wir hohe Erwartungen und können sehr wenig tolerieren.

Mein Urgroßvater kam ohne Geld, ohne Familie und ohne Plan in die USA. Er war schon glücklich, am Leben zu sein.

Geringe Erwartungen. Hohe Toleranz.

Auf meinem Flug nach LA beschwerte sich jemand lautstark darüber, dass das WLAN nicht funktionierte. “Das Leben ist Mist!”

Hohe Erwartungen. Geringe Toleranz.

Es erinnert mich an diesen Louis CK-Sketch: Alles ist erstaunlich und niemand ist glücklich (4 Minuten Video).

Wie kannst du also deinen Bezugsrahmen ändern?

Geh nach draußen

Bring dich in unangenehme Situationen

Versuche ein Spartan Race

Nimm eine kalte Dusche

Probier Rejection Therapy aus. Meine Erfahrung: http://vimeo.com/79453884 (5 Minuten Video)

Denke über den Tod nach. Lies Seneca oder Mark Aurel.

Sei obdachlos? Das mache ich gerade, aber das ist eine Geschichte für einen anderen Tag 🙂

Meditiere

Um zu verändern, worauf wir unsere Aufmerksamkeit richten, müssen wir uns unserer Aufmerksamkeit bewusst werden. Dann können wir bewusst die inneren Zustände, Verhaltensweisen, Gefühle, Situationen und Bedeutungen erschaffen, die wir uns wünschen.

Meditation ist der bewährte Weg zu mehr Bewusstsein.

Es gibt fortgeschrittene Meditationsmethoden wie Neurofeedback und 40 Years of Zen, aber Meditation ist immer zugänglich und kostenlos. Fang mit Meditation an.

Tim Ferriss hat eine generelle Regel zur Meditation: Je weniger Zeit du glaubst, zum Meditieren zu haben, desto mehr Zeit musst du mit Meditieren verbringen.

Zusammenfassung 1: Bringe dich in unangenehme Situationen, um deine Erwartungen zu senken und deine Toleranz zu erhöhen. 2: Meditiere.

Herausforderungs-Check!

Liest du immer noch SCHNELL?

Nimmst du teil, bist du neugierig und bereit, dies anderen beizubringen?

Überprüfe deine Haltung. Ist deine Wirbelsäule stabilisiert oder muss dir jemand in den Magen schlagen?

Nur zur Kontrolle…. okay, machen wir weiter.

5. Verändere dein Gehirn mit Musik

Hier ist mein persönliches Geheimnis, um mich zu fokussieren:

Setze Kopfhörer auf. Öffne Spotify. Spiel instrumentale Rock- oder Elektronikmusik.

Wenn das läuft, verschwindet die Welt um mich herum und ich kann mich in meine Arbeit vertiefen.

Um die Audiowirkung als Biohack tiefer zu verstehen, ist es wichtig, das Gehirn auf hoher Ebene zu verstehen.

Dein Gehirn hat 100 Milliarden Neuronen, die Elektrizität nutzen, um miteinander zu kommunizieren. In jedem Moment sprechen Millionen von Neuronen gleichzeitig, was zu viel elektrischer Aktivität führt. Wenn diese Aktivität mit einem EEG gemessen wird, ist das Ergebnis ein wellenförmiges Muster, eine Gehirnwelle genannt.

Die Frequenz dieser Gehirnwelle hängt von deiner Tätigkeit ab.

Change your brain with music

Gehirnwellen 101:

  • Beta (14-30 Hz): wach, konzentriert, aufmerksam. Wir verbringen den Großteil des Tages hier.
  • Alpha (8-14 Hz): meditativer Zustand, wach aber entspannt, Zwielichtzustand zwischen Schlafen und Wachen, verbesserte Erinnerung.
  • Theta (4-8 Hz): leichter Traum, Zugang zum Unterbewusstsein.
  • Delta (0,1-4 Hz): tiefer, traumloser Schlaf, erholsam, vollständiger Bewusstseinsverlust.

In einem als Frequenzfolgereaktion bekannten Prozess wurde gezeigt, dass eine konsistente Schallwelle die Gehirnwellen verändern kann.

In Bill Harris’ Vortrag über die drastische Steigerung des Bewusstseins zeigte seine Forschung, dass die Ton-Gehirn-Synchronisation Meditierenden hilft, 8-mal schneller Bewusstsein zu entwickeln als bei traditioneller Meditation.

Binaurale Beats sind ein Beispiel für die Ton-Gehirn-Synchronisation. Hier sind einige andere:

https://www.focusatwill.com/
https://www.centerpointe.com/v2/

Zusammenfassung 1: Setze Kopfhörer auf. 2: Probier Ton-Gehirn-Synchronisation.

6. Hacke den Flow-Zustand

Flow ist dieser optimale Bewusstseinszustand, in dem wir uns am besten fühlen und leisten. Die Zeit verlangsamt sich, man vergisst sich selbst und handelt auf einem höheren Level als jemals zuvor.

Mit anderen Worten, kennst du diese Momente, in denen du richtig ablieferst und dich nichts aufhalten kann? Das ist Flow.

Steven Kotler, Autor von The Rise of Superman, erkannte, dass nur Extremsportler diesen Zustand konstant erreichen. Wie er sagt: Da ihre Sportarten sie häufig in lebensbedrohliche Situationen bringen, ist es für sie “Flow oder Tod”.

Kotlers Forschung identifizierte 17 Flow-Auslöser:

Er erkannte auch, dass Flow zyklisch ist.

Bevor du in den Flow kommst, musst du einen Kampf durchleben. Das ist die Lernphase. Dein Gehirn zeigt hier Beta-Wellen (wach, konzentriert).

Als Nächstes musst du dich vollständig lösen. Jetzt kann dein Unterbewusstsein seinen Zauber wirken – die Informationen konsolidieren und entspannen. Dein Gehirn zeigt hier Alpha-Wellen (meditativer Zustand, wach aber entspannt).

Dann kommt der Flow. Theta-Wellen (Zugang zum Unterbewusstsein).

Schließlich trittst du in eine Erholungsphase ein. Delta-Wellen (tiefer, traumloser Schlaf, erholsam).

Wenn du Schwierigkeiten hast, etwas abzuschließen, streng dich noch ein wenig länger an. Dann hör auf und tu etwas völlig anderes, wie im Park Foamrolling. Diese Loslösung ist ein kritischer Schritt, um in den Flow zu kommen.

Zusammenfassung 1: Arbeite hart an etwas, breche dann ab und löse dich komplett. Wenn du später zurückkehrst, wirst du mit größerer Wahrscheinlichkeit den Flow erleben.

Häufig gestellte Fragen

Was ist Biohacking genau?

Biohacking ist der Versuch, mit Hilfe von Ernährung, Lebensstil, Technologie und mehr die bestmögliche Version seiner selbst zu werden. Es geht darum, den Körper und Geist wie ein komplexes System zu betrachten und zu optimieren.

Ist Biohacking sicher?

Wie bei jeder Selbstoptimierung solltest du vorsichtig sein und keinen schädlichen Extremen verfallen. Die meisten Biohacks sind sicher, solange du gesunden Menschenverstand walten lässt. Sei skeptisch bei aggressiven Veränderungen und wende neue Dinge schrittweise an.

Wo sollte ich mit dem Biohacking anfangen?

Fang klein an! Einfache Schritte wie Meditation, Dankbarkeit, Ernährungsänderungen, mehr Bewegung und Zeit in der Natur können bereits einen großen Einfluss haben. Finde heraus, was für dich funktioniert und baue darauf auf.

Brauche ich teure Geräte oder Supplemente?

Nein, du kannst mit einfachen und kostenlosen Praktiken anfangen. Vieles beim Biohacking dreht sich um Lebensstil und Verhalten. Wenn du später tiefer einsteigen willst, gibt es aber durchaus hilfreiche Tools und Produkte.

Wie messe ich die Wirksamkeit meiner Biohacks?

Viele Biohacker nutzen Selbstvermessung mit Tracking-Apps, Fitnesstrackern, Schlaf-Trackern etc. um die Auswirkungen zu sehen. Aber der wichtigste Indikator ist, ob du dich besser, energiegeladener und leistungsfähiger fühlst.

Kann ich Biohacking in meinen Alltag integrieren?

Ja! Die meisten Biohacks erfordern nur kleine Änderungen, die sich gut in einen geschäftigen Zeitplan einfügen lassen. Du musst kein Hardcore-Biohacker werden. Integriere einfach langsam neue Gewohnheiten, die zu dir passen.

Das war der Artikel! Ich hoffe, ich konnte den Informationsgehalt und die Daten des Originalartikels beibehalten, aber die Struktur, den Stil und die Präsentation komplett neu gestalten. Lass mich wissen, wenn du Fragen hast!

Willkommen auf meiner Webseite! Ich bin Mark, ein leidenschaftlicher Gesundheitsenthusiast mit dem Ziel, Menschen zu inspirieren und zu befähigen, ein gesünderes Leben zu führen. Durch meine persönlichen Erfahrungen und meine Hingabe zum Fitnessbereich habe ich wertvolle Lektionen gelernt, die ich gerne mit euch teilen möchte.